Anbau und Herkunft | Unsere Kaffeebauern

Unsere Kaffeebauern: Juru Coffee (Rwanda)

Kaffeesack Juru Kooperative

Juru Coffee wurde 2009 als Genossenschaft von Kaffeebauern gegründet, die auf der generationenübergreifenden Kaffeeanbautradition ihrer Mitglieder und deren Familien aufbaute. Der Name „Juru“ leitet sich dabei vom Standort der Hauptproduktionsstätten ab, der JURU-Cell des Gahini Sector im Kayonza District. Juru ist Kinyarwanda (eine in Rwanda sowie den angrenzenden Gebieten der Demokratischen Republik Kongo und Uganda […]

weiterlesen

Anbau und Herkunft | Unsere Kaffeebauern

Unsere Kaffeebauern: COAGRICSAL (Honduras)

Logo COAGRICSAL

Die Cooperativa Agrícola Cafetalera San Antonio Limitada (COAGRICSAL) ist ein Zusammenschluß kleiner Kaffee-, Kakao- und Pfefferproduzenten in Zentralamerika. Sie befindet sich im westlichen Teil von Honduras und wurde 1998 mit 32 Mitgliedern gegründet. Heute vereint sie mehr als 1.500 Kleinproduzenten (mit steigender Tendenz) der unterschiedlichsten Bereiche. Die Kooperative COAGRICSAL ist derzeit in 7 Departamentos (vergleichbar mit unseren Bundesländern) des […]

weiterlesen

Anbau und Herkunft | Unsere Kaffeebauern

Unsere Kaffeebauern: Fincas Mierisch (Nicaragua)

Logo der Fincas Mierisch

Ein Arzt und ein Ingenieur. Diese Kombination klingt eher nach Hollywood als nach Kaffeebauern in Nicaragua und Honduras. Doch Doc Mierisch (der Arzt) und Erwin Mierisch (der Ingenieur) sind gemeinsam mit Eleane Mierisch (eigentlich eine Krankenschwester) und Steve Mierisch das Team, die Familie der Fincas Mierisch in Nicaragua und Honduras. Bereits in der vierten Generation […]

weiterlesen

Anbau und Herkunft | Unsere Kaffeebauern

Unsere Kaffeebauern: Aspinwall Coffee (Indien)

Aspinwall Logo auf Kaffeesack

Aspinwall Coffee ist kein Kaffeebauer im eigentlich Sinn. Das Unternehmen wurde 1867 vom englischen Händler J.H. Aspinwall in der Küstenstadt Cochin an der Südwestküste Indiens gegründet. Beginnend mit dem Handel (Kokosnussöl, Pfeffer, Holz und Gewürzen) nach Europa sowie dem Schiffsbau wuchs das Unternehmen im Laufe der Jahre. Mit der Unabhängigkeit Indiens zogen sich die ausländischen […]

weiterlesen

Anbau und Herkunft

Cascara Kaffeekirschentee

Hand mit Kaffeekirschen

Bereits seit Jahrhunderten wird dieser Tee aus den getrockneten Schalen der Kaffeekirsche (das ist die Frucht, die die grüne Kaffeebohne umhüllt) gewonnen und getrunken. Der Kaffeekirschentee ist älter als unser geliebter Kaffee. Es war vermutlich die erste Form der Kaffee-Zubereitung. (Wenn wir uns beispielsweise eine Version der Legende um Khaldi genauer ansehen, dann haben die […]

weiterlesen

Anbau und Herkunft | Unsere Kaffeebauern

Unsere Kaffeebauern: Kavugangoma washing station (Burundi)

Kaffeesack der washing station Kavugangoma

In der Region Muyinga im Nordosten von Burundi (die Region grenzt an Tansania) finden wir die Kavugangoma washing station. Spannend an dieser washing station ist einerseits die Geschichte dazu, aber genauso interessant erscheint uns deren Gründer Richard Kaderi. Richard Kaderi wurde nach seinem Schulabschluss zum Studium ins Ausland geschickt, um den Bürgerkriegen (einschließlich Völkermord), die […]

weiterlesen

Anbau und Herkunft | Unsere Kaffeebauern

Unsere Kaffeebauern: Belarminio Ramirez e Hijos (Dominikanische Republik)

Logo von Belarminio Ramirez e Hijos S. A.

Die Dominikanische Republik zählt zu den wenigen kaffeeanbauenden Ländern, wo auch tatsächlich Kaffee getrunken wird. Das Land hat eine über zwei Jahrhunderte zurückreichende Kaffeekultur. Aufgrund des inländischen Kaffeekonsums werden auch weniger als 20% der Kaffeeernte exportiert. Dominikanische Kaffees sind überraschend vielfältig. Die sechs Anbauregionen des Landes – Cibao, Bani, Azua, Ocoa, Barahona und Juncalito – […]

weiterlesen