Kaffeezubereitung | Ratgeber | Zubereitungsarten

Kaffeezubereitung mit dem Kaffee-Syphon

Zubereitungstipps für die Kaffeezubereitung mit einem Kaffeesyphon

Erstmals wurde das Syphon als Kaffeezubereiter (funktioniert nach dem Vakuumprinzip) im Jahr 1827 erwähnt. Dabei handelt sich um zwei feuerfeste Behälter oder Glasballons, die miteinander verbunden sind. Das Wasser wird im unteren Behälter durch Wärmezufuhr erhitzt und steigt durch ein Röhrchen in den zweiten Behälter auf, der mit Kaffeemehl gefüllt ist. Wird die Wärmezufuhr unterbrochen, kühlt die Luft im unteren Behälter langsam ab und es entsteht ein Vakuum. Der fertige Kaffee wird durch den Unterdruck in den unteren Glasballon zurück gesaugt. Dabei läuft er noch durch eine Art Filter. Bei der Vakuummethode können die Behälter nicht nur übereinander, sondern auch nebeneinander aufgestellt sein.

Diese Kaffeezubereitung ist nicht nur in Fernost (vor allem Japan) sehr beliebt, sondern hat mit der third wave of coffee auch bei uns Einzug gehalten. Das liegt vor allem daran, dass einerseits die Zubereitung aufgrund der Abstimmung der einzelnen Bauteile aufeinander äußerst spektakulär ist, anderseits hat die Vakuum-Zubereitung bei uns noch weitaus ältere Geschichten als das Syphon aufzuweisen. So soll beispielsweise schon Beethoven († 1827) vorzugsweise seine 60 Kaffeebohnen nach der Vakuummethode zubereitet haben.

In unserem Ratgeber zeigen wir wie´s gemacht wird und geben Tipps zu dieser Zubereitungsmethode.

Zeitaufwand

rund 9 min (7 min Vorbereitung + 2 min Brühzeit)

Was wir benötigen:

Und so wird´s gemacht:

  1. Papierfilter (oder Stofffilter) in den oberen Glaskolben einsetzen, die Kette unten aus dem Glasrohr ziehen und einhaken
  2. unteren Glaskolben in der entsprechenden Halterung (gemäß Vorgaben) befestigen und frisches heißes Wasser eingießen (funktioniert grundsätzlich auch mit kaltem Wasser, dauert aber länger – zumeist befinden sich Markierungen für die Wassermenge mit Tassenangaben auf dem Glas)
  3. den oberen Glaskolben einsetzen (die Kette muss ins Wasser des unteren Kolben eintauchen, damit das Wasser daran aufsteigen kann) und mit leichtem Druck die beiden Dichtungen ineinander drehen
  4. Hitzequelle (Brenner anzünden) mittig zum unteren Glaskolben unterstellen
  5. nun den Kaffee mit mittlerem Mahlgrad mahlen: wir empfehlen 15 g auf 200 ml Wasser (das Verhältnis von Kaffee- zu Wassermenge ist jedoch Geschmackssache)
  6. wenn das Wasser heiß ist, bildet sich ein Überdruck, der das Wasser in den oberen Glaskolben presst
  7. sobald das heiße Wasser im oberen Kolben vollständig angekommen ist, den gemahlenen Kaffee dem Wasser hinzufügen und kräftig umrühren (um eine gleichmäßige Extraktion sicher zu stellen)
  8. die Hitzequelle drosseln und den Kaffee ca. 45-60 sec. brühen lassen
  9. nochmals umrühren und die Flamme des Brenners löschen
  10. der untere Glaskolben kühlt nun ab und durch das entstehende Vakuum (Unterdruck) wird der gebrühte Kaffee durch den Filter in den unteren Glaskolben gesaugt
  11. zum Servieren den oberen Teil abnehmen (Vorsicht: noch sehr heiß) und den Kaffee direkt aus dem unteren Kolben eingießen und genießen
Schritt für Schritt Anleitung für die Kaffeezubereitung mit dem Kaffee-Syphon

Tipps:

  • wir empfehlen die Verwendung von ehrlich frisch geröstetem Kaffee (Röstdatum beachten – Kaffee entwickelt beginnend mit ungefähr 5 – 6 Monaten nach dem Rösten einen erkennbaren Alterungsgeschmack)
  • wir empfehlen das frische Mahlen der Kaffeebohnen direkt vor der Zubereitung
  • bei einem Syphon aus Borosilikatglas kann in Schritt 9 das Abkühlen des unteren Glaskolben durch Umwickeln mit einem kalten Geschirrtuch beschleunigt werden – das führt dann zu einem noch Kaffee mit noch stärker ausgeprägten Aromen
  • und optimiert so den Geschmack
  • auch die Tassen mit heißem Wasser vorwärmen
  • ist der Kaffee zu schwach, dann beim nächsten Mal etwas mehr Kaffee verwenden oder etwas feiner mahlen
  • ist der Kaffee zu bitter, dann beim nächsten Mal etwas weniger Kaffee verwenden oder gröber mahlen

Reinigung des Syphons:

  1. Kaffee-Syphon nach der Benutzung abkühlen lassen
  2. Kaffeesatz vorsichtig in den Kompost ausklopfen – achten Sie darauf, den Glaskolben dabei nicht zu beschädigen
  3. Filter mit warmem Wasser reinigen und danach gründlich spülen
  4. die beiden Glaskolben mit heißem Wasser befüllen und einen Tropfen mildes Geschirrspülmittel hinzugeben und mit einem weichen Schwamm reinigen
  5. das „schmutzige“ Wasser ausgießen

Unsere Top 5 für das Syphon (Kaffee-Empfehlungen)