Kaffeezubereitung | Ratgeber | Zubereitungsarten

Kaffeezubereitung mit der Karlsbader Kanne

12. Mai 2021
Zubereitungstipps für die Kaffeezubereitung mit der Karlsbader Kaffeemaschine

Kaffee ohne Fremdgeschmack brühen und das reinste Aroma genießen – das erreicht nur die Karlsbader Zubereitung. Ohne Filterpapier und Siebträger löst die Kaffeemaschine mit dem durchglasierten Porzellan-Doppelsieb schonend Fette, Öle, Zucker und Säuren heraus. Die ideale Kaffeemenge ist rund 40 Gramm für eine große Kanne bzw. 22 Gramm für die kleine Kanne.

Ein in einer Karlsbader Kanne zubereiteter Kaffee zeichnet sich durch eine besondere Bekömmlichkeit und Milde aus. Gerade Kaffeeexperten empfehlen einem Kaffeekenner und auch Kaffeegenießer, die Aufgussmethode in einer Karlsbader Kanne. Nur so entsteht ein sehr milder Kaffee, der keine Schärfe kennt – ein wunderbar angenehmer und edler Genuss, der erstklassig bekömmlich ist.

Der wesentliche Vorteil der Karlsbader Kanne besteht darin, dass der Porzellanfilter ohne Filterpapier genutzt wird. Dadurch wird erreicht, dass der volle Kaffeegeschmack erhalten bleibt. Außerdem kann der Kaffee ohne Probleme direkt am Tisch frisch zubereitet werden. Der reine Porzellanfilter reagiert überhaupt nicht mit dem heißen Wasser und so bleibt das ursprüngliche Kaffeearoma vollständig erhalten.

Natürlich bedarf es einer besonderen Kunst, wenn Sie den Kaffee in einer Karlsbader Kanne brühen und Sie müssen einige Besonderheiten bei der Zubereitung beachten.

Zeitaufwand

rund 9 min (5 min Vorbereitung + 4 min Brühzeit)

Was wir benötigen:

Und so wird´s gemacht:

  1. die Kanne mit etwas heißem Wasser rund 1 min. vorwärmen – anschließend das Wasser wieder ausgießen
  2. den Kaffee körnig bzw. grießfein grob mahlen: 22 g für die „kleine Karlsbader“ oder 40 g für die „Große“
  3. den grießfein gemahlenen Kaffee dann direkt auf das Porzellan-Doppelsieb (ohne Filtertüte) im Aufsatzbehälter (Porzellanfilteraufsatz) geben und den Porzellanfilter auf die Kanne aufsetzen.
  4. 350 ml Wasser auf ca. 90°C – 95°C erhitzen (750 ml für die „Große“)
  5. den Kaffee mit 90°C angießen (bis das Kaffeemehl vollständig „unter“ Wasser ist) und ca. 30 sec quellen lassen (das wird „Blooming“ genannt)
  6. den Wasserverteiler aufsetzen
  7. in kurzen Abständen das 90°C heiße Wasser unter Wahrung des Wasserstandes durch den Wasserverteiler einfüllen
  8. Warten bis das Wasser durch das Kaffeepulver und das Porzellan-Doppelsieb in die Kanne nach unten geflossen ist.
  9. nach dem Brühen Filter und Wasserverteiler abnehmen und zur Seite stellen
  10. den Deckel aufsetzen und servieren
Zubereitungsanleitung für die Kaffeezubereitung mit der Karlsbader Kaffeemaschine

Tipps:

  • wir empfehlen die Verwendung von ehrlich frisch geröstetem Kaffee (Röstdatum beachten – Kaffee entwickelt beginnend mit ungefähr 5 – 6 Monaten nach dem Rösten einen erkennbaren Alterungsgeschmack)
  • wir empfehlen das frische Mahlen der Kaffeebohnen direkt vor der Zubereitung
  • bei Verwendung eines Wasserkochers ohne Temperatureinstellung und wenn kein Thermometer zur Verfügung steht, empfehlen wir das Wasser nach dem Aufkochen rund 2 min abkühlen zu lassen oder vor dem Eingießen umzufüllen -> die Wassertemperatur hat starken Einfluss auf den Geschmack des Kaffees: zu heißes Wasser (über 95°C) macht den Kaffee bitter – zu kaltes Wasser (unter 85°C) macht den Kaffee sauer
  • auch die Tassen mit heißem Wasser vorwärmen

Reinigung der Karlsbader Kanne:

  1. Kaffeesatz aus dem Filter vorsichtig in den Kompost ausklopfen – achten Sie darauf, den Filter bei der Reinigung nicht zu beschädigen (Kaffeesatz nie in die Spüle entsorgen)
  2. den Filter mit einem weichen Schwamm und mildem Geschirrspülmittel reinigen
  3. Kanne mit heißem Wasser befüllen und einen Tropfen mildes Geschirrspülmittel hinzugeben und mit einem weichen Schwamm reinigen
  4. das „schmutzige“ Wasser ausgießen
  5. die Karlsbader Kanne ist spülmaschinenfest (lesen Sie die Bedienungsanleitung Ihrer Spülmaschine vor der Verwendung aufmerksam durch)

Unsere Top 5 für die Karlsbader Kanne (Kaffee-Empfehlungen)