Kaffeezubereitung | Ratgeber | Zubereitungsarten

Kaffeezubereitung mit dem Vollautomaten

22. April 2021
Zubereitungstipps für die Kaffeezubereitung mit einem Kaffeevollautomat

War er vor 20 Jahren noch ein beinahe unleistbarer Luxusartikel, so hat sich zwischenzeitlich ein leistbares Preisniveau für den Vollautomaten durchgesetzt.

Wenn die richtigen Einstellungen (Mahlgrad, Kaffeestärke, Wassermenge) einmal gefunden sind, dann bietet der Vollautomat den großen Vorteil, schnell Kaffee in gleichbleibender Qualität zuzubereiten – ein oftmals unschlagbares Argument. Würde es einen Qualitäts-Zubereitungs-Geschwindigkeitswettbewerb geben, wäre der Vollautomat wohl der Sieger. Die große Herausforderung besteht nun darin, die richtigen Einstellungen zu finden. Obwohl sich die angebotenen Modelle grundsätzlich unterscheiden, gelten die grundsätzlichen Richtlinien für alle uneingeschränkt.

Mit unserem Ratgeber helfen wir die optimalen Einstellungen zu finden, damit Sie das Beste aus Ihrem Vollautomaten herausholen können.

Zeitaufwand

rund 30 sec (reine Brühzeit)

Was wir benötigen:

Und so wird´s gemacht:

  1. Vollautomat einschalten – ACHTUNG: beim Einschalten spülen die meisten Vollautomaten – das „schmutzige“ Wasser wegschütten
  2. Kaffeebohnen in den Bohnenbehälter des Vollautomaten einfüllen (und falls erforderlich den richtigen Mahlgrad einstellen)
  3. den Wasserbehälter des Vollautomaten mit frischem Wasser befüllen
  4. Tasse unterstellen
  5. Auswahl der des Kaffeegetränks (meist können unterschiedliche Kaffeestärken bzw. Wassermenge gewählt werden – als Faustregel gilt: 150 ml für einen doppelten Kaffee – 30 ml für einen Espresso)
  6. Brühvorgang des Vollautomaten starten und warten bis das Wasser durch das Kaffeepulver in die Tasse nach unten geflossen ist
  7. Kaffee genießen

Tipps:

  • wir empfehlen die Verwendung von ehrlich frisch geröstetem Kaffee (Röstdatum beachten – Kaffee entwickelt beginnend mit ungefähr 5 – 6 Monaten nach dem Rösten einen erkennbaren Alterungsgeschmack)
  • meiden Sie „karamellisierte“ Kaffeebohnen, da diese das Mahlwerk des Vollautomaten verkleben
  • wir empfehlen, das Wasser im Wassertank nicht länger „stehen“ zu lassen, sondern regelmäßig zu tauschen
  • die Pflege und Reinigung des Vollautomaten ist einer der meistunterschätzten Einflussfaktoren auf den Geschmack (abgestandenes Wasser, ranzige Kaffeeölrückstände oder im schlimmsten Fall Schimmel sind nicht gerade Garanten für einen guten Kaffee) – daher empfehlen wir die vom Maschinenhersteller vorgegebenen Pflege- und Reinigungstätigkeiten durchzuführen – die meisten Vollautomaten haben ohnedies automatische Reinigungsprogramme
  • die Einstellung des Mahlgrades kann von Kaffee zu Kaffee unterschiedlich sein – an einer festen, haselnussbraunen und fein marmorierten Crema lässt sich erkennen, ob die Einstellungen passen
  • läuft der Kaffee zu schnell durch und es bildet sich keine Crema, dann einen etwas feineren Mahlgrad einstellen
  • läuft der Kaffee zu langsam durch, dann einen etwas gröberen Mahlgrad einstellen
  • ist der Kaffee zu dünn und es bildet sich keine Crema, dann etwas mehr Kaffee verwenden oder etwas feiner mahlen
  • ist der Kaffee zu bitter, dann etwas weniger Kaffee verwenden oder gröber mahlen bzw. falls der Vollautomat eine Temperaturauswahl anbietet, mit geringerer Wassertemperatur brühen
  • Tassen mit heißem Wasser vorwärmen

Reinigung des Vollautomaten:

  • folgen Sie den Pflegeanleitungen des Maschinenherstellers
  • spülen Sie die Maschine gemäß den Anweisungen des Maschinenherstellers zumindest einmal täglich
  • entleeren und reinigen Sie täglich (abends vor der Außerbetriebnahme) alle Siebe, Abtropfgitter, Auffangschalen und den Kaffeesatzbehälter und den Wassertank
  • die Reinigung der Maschine erfolgt meist mit einem Reinigungsprogramm und einer Reinigungstablette
  • das Entkalken erfolgt meist mit einem Entkalkungsprogramm und einer Entkalkungstablette
  • bei Verwendung eines Milchsystems steht auch hier meist ein Milchsystem-Reiniger und ein Milchsystem-Reinigungsprogramm zur Verfügung, das auch die Milchschläuche reinigt
  • zur Durchlüftung nach dem Reinigen bzw. Entkalken bis zur nächsten Verwendung die Tropfschale nicht ganz hineinschieben und etwaige Fächer der Maschine für Reinigungstabletten geöffnet lassen
  • reinigen Sie auch den Bohnenbehälter und das Mahlwerk regelmäßig

Unsere Top 5 für den Vollautomaten (Kaffee-Empfehlungen)