Anbau und Herkunft | Unsere Kaffeebauern

Unsere Kaffebauern: Plantec Coffee Estate (Nepal)

16. Dezember 2020
Kaffeesack Nepal Mt. Everest Supreme

Auch am Dach der Welt haben wir einen Kaffeebauern fürs Kaffeeland gefunden. Mehr Hochland-Arabica geht wohl kaum, ist Nepal doch nach Tibet das durchschnittlich höchstgelegenste Land der Welt. In der Region Nuwakot am Himalaya-Gürtel, südlich des Ganesh Himal Gebirges und westlich vom Mount Everest liegt die Plantec Coffee Estate.

Hier, 70 km nördlich der Hauptstadt Kathmandu, war einst eine Reisfarm, welche jedoch aufgelassen wurde. In diesem für Nepal ungewöhnlich frostfreiem Tal wird nun in einer Höhe von 2.200 bis 2.400 m Kaffee biologisch angebaut, danach von Hand gepflückt, sortiert und im Gletscherwasser gewaschen. Am schneebedeckten Fluss Trisuli ist hierfür auch für eine ausreichende natürliche Wasserversorgung der Kaffeefarm gesorgt.

Besonders freut uns auch, dass auf der ehemaligen Reisfarm für die Beschattung der Kaffeesträucher der „Dschungel“ wieder aufgeforstet wurde und somit auch für Tiere ein hervorragendes Lebensumfeld entstanden ist. Es wurden sogar wieder Leoparde gesehen. 

Jim Haun von Common Good Foods hat die Kaffeefarm in Nepal besucht. Das erstaunliche Filmmaterial bringt zusätzliche Informationen über den aufstrebenden Kaffeeanbau in Nepal.

Mehr Informationen finden sich auch auf der offiziellen Homepage der Plantec Coffee Estate

Unser Kaffee von der Plantec Coffee Estate: Nepal Mt. Everest Supreme Kaffee

Wer einmal eine Reise nach Nepal unternimmt, sollte es sich nciht entgehen lassen, den Kaffee dieser Kaffeefarm einmal vor Ort zu verkosten. Unter der Marke Jalpa Gold wird dieser regional angeboten.