Allgemein | Geschichte

Cafés und Coffee Shops in Europa

6. Februar 2020
Europakarte mit Anzahl Kaffeehäuser je Einwohner

In den letzten Tagen wurde von der SCA eine Statistik zur Anzahl der Cafés und Coffee Shops quer durch Europa veröffentlicht.

Hinter der SCA Bezeichnung Café verstecken sich unsere klassischen Kaffeehäuser, die neben Kaffee auch ein breites Getränke- und Speisenangebot haben. Ein Coffee Shop hingegen hat einen eindeutigen Fokus auf Kaffee und bietet möglicherweise auch noch Snacks und Gebäck an.

Auffallend an dieser Statistik ist, dass die Zahl der Cafés im Vergleich zu 2010 rückgängig (-8%) ist, während die Coffee Shops ein deutliches Wachstum (+74%) verzeichnen. Die Ursache dieses Cafésterbens ist vermutlich im veränderten Konsumverhalten zu sehen, denn der Umsatz in den Cafés ist stärker (-12%) gesunken, wohingegen die Coffee Shops umsatzmäßig sogar noch deutlicher (+140%) zulegen konnten. Dieses Cafésterben zieht sich quer durch ganz Europa, ausgenommen Schweden, Dänemark, Portugal, Türkei und Irland. Am stärksten betroffen ist Belgien wo sich die Zahl der Cafés im Vergleichszeitraum beinahe halbiert (-43%) hat.

Den größten Einfluss auf Veränderungen bei den Umsatzwerten haben Spanien, Italien und Griechenland – in diesen drei Ländern wird in Summe ein 49% Anteil am Gesamtumsatz der Cafés in Westeuropa erzielt.

Über den meisten Umsatz freuen dürfen sich die Betreiber in Griechenland. Hier lässt jeder Einwohner € 553 im Jahr in einem Kaffeehaus. Mit deutlichem Abstand folgt Österreich an zweiter Stelle mit einem Jahresumsatz von € 253 pro Einwohner.

Im Gegensatz zu den Cafés (welche zu 98% unabhängige Unternehmen sind), sind die Coffee Shops größtenteils Teil einer großen Kette (trifft auf 75% aller Coffee Shops zu). Auch in Österreich ändert sich das Bild kaum: 98% Cafés sind unabhängig und 63% der Coffee Shops sind Teil einer Kette. Somit der Apell an alle, die heimische Unternehmen unterstützen wollen, entweder das klassische Kaffeehaus zu besuchen oder genauer zu schauen und die Coffee Shops großer Ketten zu meiden – auch in Österreich gibt es genügend unabhängige Coffee Shops.

Die größte Dichte an Cafés und Coffee Shops zusammen gibt es in der Türkei (hier müssen sich nur 219 Einwohner ein Lokal teilen), knapp gefolgt von Portugal und Griechenland. Österreich rangiert knapp nach Ungarn an der fünften Stelle. In Oberschützen im Südburgenland ist die Dichte sogar noch höher als in der Türkei: Mit derzeit 8 Lokalen auf 1.000 Einwohner, kommen 125 Einwohner auf ein Lokal – damit sind wir in Oberschützen wohl Europameister. (In der Titelgrafik dieses Beitrages „Wie viele Einwohner sich in den Ländern Europas eine Kaffeehaus teilen müssen“ und obiger Betrachtung ist die Zahl der Cafés und Coffee Shops zusammengefasst.)

Den zugehörigen SCA Artikel zum Nachlesen gibt es hier.

Unsere Kaffeetipps (Cafés und Coffee Shops) für Reisen gibt es hier.