Kaffeemaschine (Siebträger) reinigen - KAFFEELAND HAINISCH Blog

KAFFEELAND HAINISCH Blog

Wissenswertes um Kaffee, Kaffeeanbau, Ernte, Handel, Kaffeerösten und Kaffeezubereitung
Produktvorstellung | Ratgeber | Zubereitungsfehler

Kaffeemaschine (Siebträger) reinigen

12. März 2019
Siebträger reinigen

Um eine Siebträgermaschine von den sich absetzenden Kaffeeölen und sonstigen Verunreinigungen zu befreien empfiehlt sich folgende tägliche (bei wenigen Bezügen ist die Reinigung auch in größeren Abständen möglich) Reinigungsprozedur:

Vor jedem Espresso

  • Siebträger reinigen
    Den Kaffeesatz aus dem Siebträger ausklopfen und danach den Siebträger mit einer Siebträgerbürste oder einem Tuch reinigen. Den Siebträger danach gut abtrocknen (Wichtig für die spätere Zubereitung, da Wasser am liebsten dorthin fließt, wo bereits Wasser ist).
  • Brühkopf durchspülen
    Vor dem Einspannen des Siebträgers sollte auch der Brühkopf gereinigt werden. Einfach für rund drei Sekunden einen Leerbezug durchführen (das heiße Wasser durch den Brühkopf laufen lassen und damit alle Kaffeerückstände im Brühkopf wegspülen).

(diese beiden Tätigkeiten ohne Ausnahme vor jedem Espresso durchführen, mit der Zeit werden sich diese beiden Handgriffe automatisieren, auch wenn sie zunächst umständlich wirkten, ihr Gaumen wird es danken)

Rund ums Milchschäumen

  • Milchaufschäumlanze reinigen
    Nach jeder Benutzung die Milchaufschäumlanze mit einem feuchten Tuch gründlich reinigen und leer „durchblasen“.
    Viele Maschinen neigen dazu vor dem „Dampfen“ Luft anzusaugen. Um das Einsaugen von Milch in den Boiler zu unterbinden, empfiehlt es sich daher vor jeder Benutzung der Milchaufschäumlanze zuerst Luft auszublasen.

(auch hier gibt es keine Ausnahme: die Milchaufschäumlanze nach jeder Benutzung reinigen)

Wöchentlich

  • Brühgruppe reinigen
    Das Blindsieb in den Siebträger einsetzen und mit etwas Reinigungspulver (auch in Tablettenform erhältlich) gemäß Anleitung des Reinigungspulvers füllen.
    Den Siebträger wie bei einem normalen Bezug in die Abgabeeinheit einrasten. 10 sec lang herauslaufen lassen. 10 sec warten. Diesen Vorgang 5mal wiederholen (um die Leitungen und den Brühkopf der Maschine zu reinigen).
    Den Siebträger herausnehmen. Die Abgabeeinheit einschalten und den Siebträger unter dem herauslaufenden Warmwasser ausspülen.
    Die Abgabeeinheit ausschalten und den Siebträger wieder in der Abgabeeinheit einrasten. Zum Spülen obigen Vorgang wieder 5mal wiederholen (zur Beseitigung von Reinigerrückständen).
    Einen Espresso zubereiten und Wegschütten.
  • Dichtungen des Brühkopfes reinigen
    die Dichtungen des Brühgruppenkopfes mit einer geeigneten Bürste gründlich säubern.
  • Sieb und Siebträger reinigen
    Das Sieb gründlich reinigen und in einen Behälter mit Kaffeefettlöser legen. Innerhalb einiger Stunden sind alle Rückstände gelöst. Auch den Siebträger für einige Stunden in Kaffeefettlöser legen (Achtung der Griff darf nicht mit dem Reiniger in Berührung kommen)
  • Duschsieb reinigen
    Die Schraube der Dusche lösen und das Duschsieb ebenfalls in Kaffeefettlöser einlegen.
  • Milchschaumdüse reinigen
    Wasser und Reiniger für Milchschaum in einen Milkpitcher einfüllen und einige Minuten mit der Milchschaumdüsen aufschäumen. Danach Vorgang mit klarem Wasser (zwecks Beseitigung von Reinigerrückständen) wiederholen.

(bei wenigen Bezügen, Reinigung auch in größeren Abständen möglich)

Monatlich

  • Kaffeemühle reinigen
    Mit einem Reiniger für Kaffeemühlen die Mühle gemäß Anleitung des Mühlenreinigers regelmässig reinigen
  • Tamper reinigen
    Wer sauber arbeiten möchte, sollte auch den Tamper von Zeit zu Zeit auf der Unterseite und am Rand mit einem Tuch oder einer weichen Bürste reinigen.

(bei wenigen Bezügen, Reinigung auch in größeren Abständen möglich)

Reinigungsmittel – unsere Empfehlung

Bürsten und Tücher – unsere Empfehlung

Werkzeuge – unsere Empfehlung

  • Filter Remover
  • Espresso Multi Tool