Neuanfang in der Fremde - KAFFEELAND HAINISCH Blog

KAFFEELAND HAINISCH Blog

Wissenswertes um Kaffee, Kaffeeanbau, Ernte, Handel, Kaffeerösten und Kaffeezubereitung
FAIR world of coffee

Neuanfang in der Fremde (Uganda / OXFAM)

9. März 2019
Projektbild Neuanfang in der Fremde

Unterstützung für Flüchtlinge aus dem Südsudan

Der Bürgerkrieg im Südsudan vertrieb immer mehr Menschen aus ihrer Heimat. Uganda nahm die Flüchtlinge mit offenen Armen auf und bietet ihnen im Flüchtlingscamp Bidi Bidi ein Zuhause auf Zeit.

Der Bürgerkrieg im Südsudan von 2013 bis 2018 zwang viele Familien ihre Heimat zu verlassen und Zuflucht in einem der Nachbarländer zu suchen. Mehr als eine Million Menschen sind vor Bürgerkrieg und Hunger aus ihrer Heimat Südsudan in das Nachbarland Uganda geflohen, das die Schutzsuchenden mit offenen Armen empfing. Um die Flüchtlingsströme zu bewältigen, hatte die Regierung im Grenzgebiet der Region Yumbe ein großes Areal bereit gestellt: hier entstand das Flüchtlingscamp Bidi Bidi. Ursprünglich für 100.000 Menschen konzipiert, ist Bidi Bidi das Zuhause für mehr als 272.000 Menschen geworden.

Neuanfang in der Fremde

319galerie10
319galerie02
319galerie03
319galerie05
319galerie04
319galerie06
319galerie09
319galerie07
319galerie08
Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image... Loading image...

Bei ihrer Ankunft wurden die Flüchtlinge registriert und medizinisch versorgt. Jeder Familie wurde ein etwa 30 x 30 m großes Stück Land zugeteilt und Material zur Errichtung einer Notunterkunft zur Verfügung gestellt. Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen stellte für den Anfang Lebensmittel zur Verfügung. Doch die Familien brauchten dringend Unterstützung, um nach diesen ersten Wochen ihr Leben neu aufzubauen.

Wie lange werden wir warten müssen? Wird unsere Familie jemals wieder vereint sein? Werden unsere Kinder einmal wissen, was Frieden ist? Diese Fragen sind kaum zu beantworten. Sicher ist, dass es Jahre dauern wird, bis eine Rückkehr möglich sein wird.

Sicher war auch, dass die Flüchtlinge tatkräftige Unterstützung brauchen, um den Einstieg in ihr neues Leben rasch zu bewältigen: Werkzeug für die Bearbeitung des Bodens, Saatgut und Setzlinge, um etwas anbauen zu können, Material für die Herstellung von Lehmziegeln zur Errichtung von Unterkünften und Latrinen.

Dafür wurden wir von unseren Partner-Organisationen Oxfam und Entwicklungshilfeklub um Mithilfe gebeten. Wir haben das notwendige Werkzeug für die Bearbeitung des Bodens, Saatgut und Setzlinge und das Material zur Herstellung von Lehmziegeln zur Errichtung eines Hauses für 15 Familien zur Verfügung gestellt und hoffen das damit der Neuanfang in der Fremde gelang.

Fotos: © Oxfam (Da wir die sozialen Projekte nicht selbst betreuen und besuchen, ist der Projektträger die Quelle und Eigentümer der Fotos)
Projektbeschreibung: © Entwicklungshilfeklub
KAFFEELAND HAINISCH in Zusammenarbeit mit Entwicklungshilfeklub und Oxfam Uganda (Durchführung im Einsatzgebiet)

zum Überblick über unsere FAIR world of coffee Projekte