Ihr Warenkorb
keine Produkte
Unser Kaffee ist wirklich gut, denn wir verwenden ausschließlich 100 % Arabica Hochland Kaffeebohnen höchster Qualität - ohne jegliche Mischungszusätze. Wir haben unseren Schwerpunkt auf natürlich angebauten und fair gehandelten Kaffee aus Afrika gelegt. Unsere soziale Verantwortung gegenüber unseren Kaffeebauern nehmen wir ernst und tragen aus diesem Grund mit einem Euro je Kilo Kaffee zusätzlich zu einer fairen Welt des Kaffees bei. Für ihren vollendeten Kaffeegenuss wird der Kaffee in unserer Rösterei in Oberschützen schonend frisch geröstet und zweifach handverlesen.

Hier kaufen wir unsere Spezialitätenkaffees, die besten Kaffees der Welt:

Afrika

Äthiopien
Äthiopien, auch als "Wiege der Menschheit" bekannt ist auch das Ursprungsland der Kaffeepflanze. Sämtliche Kaffeesträucher dieser Erde stammen genetisch von den äthiopischen Kaffeepflanzen ab.
In den Regenwäldern im Süden von Äthiopien wachsen heute noch die besten Kaffees der Welt. Dort auf sanften Hügeln zwischen 1.300 und 2.100 Metern Seehöhe, findet der Kaffeestrauch ideale Wachstumsbedingungen.
Kaffee wird in Äthiopien meist in naturbelassenen Waldgärten angebaut und von Hand geerntet.
Die sehr kleinen Kaffeelandwirtschaften sind familiengeführt und haben sich in Cooperativen zusammengeschlossen, wo sie dann auch gemeinsam die Kaffeeaufbereitungsanlagen und die Kaffeevermarktung betreiben. Aufgrund der Struktur der Landwirtschaft in Äthiopien kann man bei äthiopischem Kaffee grundsätzlich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von biologischem Anbau ausgehen, auch wenn sich die Kooperativen entsprechende Zertifizierungen nach US- und EU-Standards nicht leisten können.
Die wichtigsten Anbaugebiete und Sorten sind: Bebeka, Djima, Forest Coffee, Harrar, Lekempti, Limu, Sidamo und Yirgacheffe. Typisch für Kaffees aus Äthiopien sind der volle Körper mit ausgeglichener Säure und fruchtigem Aroma.
unser Kaffee aus Äthiopien:
Hauskaffee, Kafa - Wildgrown Kaffee, Sidamo Kaffee  

 
Malawi
Malawi ist ein äußerst kleines Kaffeeanbauland (in absoluten Zahlen am globalen Kaffeemarkt kaum wahrnehmbar) im Süden Afrikas.  Aufgrund eines Kaffees mit außergewöhnlichem Geschmackspotential hat es Einzug in unsere Rösterei gehalten.
Malawi produziert einen äußerst außergewöhnlich würzige und kräftige Kaffees mit beeindruckendem Potential.
Der Kaffee wächst in Malawi in ca. 1.100 Meter Seehöhe auf fruchtbarem Lehm- und Vulkanboden.
Die sehr kleinen Kaffeefarmen sind familiengeführt und schließen sich in Cooperativen zusammen, wo sie dann gemeinsam die Kaffeeaufbereitungsanlagen betreiben. Die sehr kleinen Kaffeelandwirtschaften sind familiengeführt und haben sich in Cooperativen zusammengeschlossen, wo sie dann auch gemeinsam die Kaffeeaufbereitungsanlagen und die Kaffeevermarktung betreiben. 
Typisch für Kaffees aus Malawi ist die zurückhaltende Säure und der würzige, kräftige Geschmack. 
unser Kaffee aus Malawi: Malawi AA plus Pamwamba (derzeit leider ausverkauft)

 
Ruanda
Kaffee zählt neben Tee zu den wichtigsten Exportgütern im Land der tausend Hügel. Den Namen hat das Land aufgrund seiner sanften, grasbewachsenen Hügellandschaften erhalten. Das wechselfeuchte tropische Klima und die nährstoffreichen Böden sind besonders günstig für den Kaffeeanbau.
Im Land der Berggorillas (rund um die Virungavulkane - nordwestlich von Sake) hat die Qualität des Kaffees zwischenzeitlich ein höheres Niveau als vor dem Bürgerkrieg erreicht und somit werden die Spezialitätenkaffees auch immer beliebter bei Qualitätsröstern.

Typisch für Kaffees aus Ruanda ist der mittlere Körper bei vollmundigem und weichem Geschmack.
unser Kaffee aus Ruanda:
Rwanda Sake Kaffee

 
Tansania
Tansania - das Land zwischen Indischem Ozean, Malawisee, Tanganjikasee, Serengeti, Viktoriasee und Kilimantscharo-Massiv bietet mit seinem gemäßigtem Klima im Hochland im Norden auf den nährstoffreichen vulkanischen Böden entlang des Ostafrikanischen Grabens ideale Wachstumsbedingungen für den Kaffeestrauch. Daher zählt Kaffee neben Cashewnüssen, Mineralien und Baumwolle zu den wichtigsten Exportgütern des Landes.
Typisch für Kaffee aus Tansania ist der mittlere/kräftige Körper mit einer süßlichen Fruchtnote und geringen Säure.
unser Kaffee aus Tansania: Tansania Ngila Kaffee

 
Uganda
Der Kaffeeanbau in Uganda ist massiv vom Klimawandel bedroht. Experten gehen davon aus, dass möglicherweise schon in wenigen Jahren keine Kaffeeproduktion in Uganda mehr möglich sein könnte. Uganda ist einer der größten Produzenten für Robusta-Kaffee - nur 10% des gesamten Anbaus entfallen auf Arabica-Kaffee. Dennoch werden hier zwischenzeitlich ausgezeichnete Arabica-Spezialitätenkaffees angebaut. Das stark durch die Höhenlage Ugandas gemilderte tropische Klima wirkt sich aktuell äußerst positiv auf den Kaffeeanbau aus.
Typisch für Kaffees aus Uganda ist der starke und intensive Geschmack mit der für Afrika typischen Fruchtnote.

(Typisch für Robusta Kaffees aus Uganda ist ein würziger Geschmack mit einer für Robusta atypischen sehr leichten Säure)
unser Kaffee aus Uganda:
Mountains of the moon Kaffee


 

Mittelamerika und Karibik

Jamaica
Jamaica produziert eine der besten und wertvollsten Kaffeesorten der Welt, den Jamaica Blue Mountain. Er ist der Champagner unter den Kaffees und wächst tief in den nebelverhangenen Blue Mountains an den östlichen Hängen des Gifpels Catherine in 1300 m Höhe. Angebaut auf kleinen Plantagen findet die Kaffeepflanze im besonderen Mikroklima in den Blue Mountains ideale Wachstumsbedingungen.
Japan ist der Hauptabnehmer des Jamaica Blue Mountain Kaffee. Und dennoch gelingt es uns immer wieder ein wenig dieser Gaumenfreude nach Österreich zu bekommen, damit auch Sie dieses volle und exquisite Aroma genießen können.
Typisch für Kaffees aus Jamaica ist die perfekte Balance zischen Körper und Säure.
unser Kaffee aus Jamaica: Jamaica Blue Mountain Kaffee (derzeit leider ausverkauft)

 

Asien

Indonesien
Indonesien bietet Kaffeeliebhabern noch immer eine große Vielfalt. Der bekannteste Arabica-Kaffee (Java) stammt von der Insel Java. Der Kaffeeanbau in Indonesien hat sich in den letzten Jahrzehnten jedoch massiv gewandelt. War die Insel Java einst der größte Lieferant von Arabica-Kaffee für Europa, so ist Indonesien heute nach Vietnam der größte Produzent von Robusta-Kaffees - Arabica-Kaffees machen heute nur mehr 5-10% der indonesischen Gesamtkaffeeernte aus.
Indonesien ist jedoch auch aufgrund besonderer Kaffeeraritäten wie den Kopi Luwak ("Schleichkatzenkaffee") weltweit bekannt geworden.

Indonesia Sulawesi Tongkonan Toraja Gunung Sesean ist der Name einer eher unbekannten, aber einzigartigen Kaffeerarität von erlesenem Geschmack, die auf den Vulkanböden um den Berg Sesean auf der Insel Sulawesi von der eigenständigen Volksgruppe der Toraja in ihren Familiengärten angebaut wird. So einzigartig wie ihre Kultur ist auch ihr Kaffee, den die Toraja in ihren Gärten anbauen und nach höchsten Qualitätsansprüchen veredeln. Das besondere an diesem Kaffee ist, dass die Toraja noch Kaffeevarietäten auf althergebrachte Weise kultivieren, die aufgrund ihres niedrigen Ertrages selten in der Welt geworden sind. Diese Kaffees zeichnen sich durch ein unverwechselbares Aroma sowie ihre "besondere" Geschmacksfülle aus. Obwohl von diesem Kaffee der Extraklasse jährlich nur geringe Mengen produziert werden, gelingt es uns immer wieder kleine Mengen für unsere Kunden nach Österreich zu bringen.
unser Kaffee aus Indonesien: Sulawesi Toraja Kaffee (derzeit leider ausverkauft)